Frankfurt Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.frankfurt-lese.de

Weiterempfehlen

Unser Leseangebot

Horst Nalewski
Goethe hat ihn bewundert

Die glückliche Bekanntschaft des alten Goethe mit dem jungen Felix Mendelssohn Bartholdy war für beide eine äußerst beeindruckende und nachhaltige Begegnung. 

Frankfurter Grüne Soße

Frankfurter Grüne Soße

Anna Hein

7 Kräuter, zusammengestellt je nach Jahreszeit:
Petersilie, Schnittlauch, Kerbel, Pimpinelle, Sauerampfer, Borretsch, Dill, Estragon, Zitronenmelisse

 

So können Sie in ein paar Minuten dieses schmackhafte Gericht zubereiten: 

  1. Grüne Soße - Goethes Leibgericht:
    2 gekochte Eier, 1 Gewürzgurke, 1 Zwiebel und die Kräuter klein hacken. Eine geriebene Zehe Knoblauch, 2 Esslöffel Senf, Pfeffer, Salz, Saft und geriebene Schale einer halben Zitrone sowie Mayonnaise. Alles mischen.
    Zu heißem gekochten Rindfleisch oder Fisch servieren.
  2.  3-4 hartgekochte Eigelb, Öl, Salz, Pfeffer, süßer Rahm, Zitronensaft und die Kräuter. Auch hier wieder eine Mayonnaise aus Eigelb und Öl herstellen, mit den übrigen Zutaten würzen und die gehackten Kräuter dazugeben.
  3.  Mayonnaise oder Joghurt, in welche die fein gewiegten Kräuter kommen, mit Salz, Zitronensaft abschmecken. Zur Anreicherung geben Sie gekochtes kaltes Rindfleisch gemahlen hinzu. - Ihre Familie wird begeistert sein!

 

 

---

Fotos: © Anna Hein