Frankfurt-Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
Frankfurt-Lese
Unser Leseangebot

Berndt Seite

N wie Ninive
Erzählungen

In metaphorisch einprägsamen Stil  werden verschiedene Schicksale erzählt, die ihren Haupthelden alles abverlangen, sie an ihre Grenzen bringen. Bei der Frage nach der Schuld, nach Gerechtigkeit und Gott verstricken sich Zukunft und Vergangenheit. 

"Er hat einen eigenen Ton, ein bisschen mecklenburgisch erdenschwer, aber dann auch wieder sehr poetisch"

Frankfurter Allgemeine 07.10.2014 Nr. 232 S. 10 

Gruber, Sabine

Die Autorin wurde 1967 in Wiesbaden geboren. Sie studierte an der Universität Mainz Deutsche Philologie, Mittlere und neuere Geschichte und Publizistik und wurde dort mit einer Arbeit über Clemens Brentano promoviert. Sie hat ihren Hauptwohnsitz in Leipzig, hat aber schon in mehreren anderen Bundesländern gelebt und gearbeitet (in Hessen, an verschiedenen Orten in Baden-Württemberg, in Thüringen und in Berlin). Sie arbeitet als Literaturwissenschaftlerin an einer Universität, gestaltet daneben Ausstellungen und schreibt journalistische und populärwissenschaftliche Texte. Besonders angetan haben es ihr kulturhistorische Reisetexte, denn sie ist seit ihrer Jugend eine leidenschaftliche Kulturreisende – in und außerhalb Deutschlands.

Beiträge dieses Autors auf www.frankfurt-lese.de:

Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen